Blog
Nachrichten aus der Welt des digitalen Marketings

So erstellst du eine erfolgreiche Online-Marketingstrategie für dein Projekt

Andreas

Wenn wir ein neues Geschäft ins Leben rufen, oder auch ein bereits bestehendes in eine neue Richtung lenken möchten, ist eine klar definierte und zielgerichtete Online-Marketingstrategie grundlegend. Die Marketingstrategie betrifft das gesamte Unternehmen, daher solltest du dein ganzes Team miteinbeziehen und nicht im Alleingang handeln. Im Gegensatz zu einem Marketingplan, legst du bei einer Marketingstrategie deine Ziele fest und nicht so sehr die einzelnen Aktionen um letztere umzusetzen.

Eine erfolgreiche Online-Marketingstrategie sollte folgendes umfassen:

  • Exakte und realistische Beschreibung der angebotenen Produkte oder Dienstleistungen
  • Aktuelle Marktpositionierung der angebotenen Dienstleistungen und Produkte
  • Profil deiner Verbraucher und Konkurrenzunternehmen
  • Marketingplan und vorgesehene Taktiken
  • Verfahrensweise bei der Messung der Ergebnisse deines Plans

Wir beabsichtigen nicht, all Variablen, die deine Online-Marketingstrategie beeinflussen könnten, hier aufzuführen. Sie sollten sich jedoch über alle Hauptaspekte zur Erarbeitung einer Digitalstrategie im Klaren sein:

Lege deine Unternehmensziele fest

Besonders in der Onlinewelt ist es wichtig, genaue Ziele für dein Projekt festzulegen und diese Vision dem gesamten Team verständlich zu vermitteln und gemeinsam daran zu arbeiten. Die Ziele sollten konkret und messbar sein, beispielsweise: „den Umsatz in den kommenden zwei Jahren verdoppeln“ oder „25% Marktanteil im Bereich Frauensportbekleidung erreichen“. Setze deine Ziele, die für deine Branche oder dein Unternehmen realistisch und relevant sind. Ferner sollten diese so spezifisch und konkret sein, dass eine finanzielle Messung möglich ist und du in der Lage bist festzustellen, ob die Ziele in einem bestimmten Zeitraum erreicht wurden.

Definiere deine Marketingziele

Entsprechend deiner Unternehmensziele, kannst du zusätzliche Marketingziele definieren. Diese fördern die Orientierung deines Teams und vereinfachen die Erfolgsmessung der Aktionen. Marketingziele stehen oftmals mit Absichten, wie dem Marktanteil, der Entwicklung eines bestimmten Geschäftsbereichs oder auch der Erneuerung des Angebots oder der Zielgruppe im Zusammenhang. Häufig ist die Marketingstrategie ein langfristiges Projekt, ein roter Faden, der sich normalerweise über einen langen Zeitraum durch alle Aktionen zieht und nicht mit einer einjährigen Zielsetzung zu vergleichen ist. Sollte der Markt, die Konkurrenz, die Technologie oder auch die Wirtschaft einen radikalen Wandel durchmachen, ist es selbstverständlich, dass du die Strategie und Zielsetzungen eventuell anpassen musst. Jegliches Marketingziel muss konkret und messbar sein, besonders in der digitalen Welt, wo es keine Ausreden gibt um nicht zu messen! Eine zeitliche Deadline ist ebenfalls wichtig, damit wir uns nicht schwer greifbare Ziele, ohne Enddatum setzten. Auf diese Weise sehen wir uns gezwungen, die gewünschten Erfolge in einem festgesetzten zeitlichen Rahmen zu erreichen.

Man könnte beispielsweise folgendes Marketingziel festlegen: Um unser Geschäftsziel, 10% Marktanteil im Bereich Frauensport, zu erreichen und mit der Gewissheit, dass dieses Produkt unter Frauen über 50 beliebt ist, konzentrieren wir uns auf diese Zielgruppe, indem wir 50% unseres diesjährigen Marketingbudgets investieren um den Verkauf zu steigern.

Kenne deine Branche

Häufig handeln wir entsprechend unseren Erfahrungen oder vertrauen unserem Instinkt, um Entscheidungen zu treffen. Um jedoch über eine solide Marketingstrategie zu verfügen, solltest du sowohl deinen Markt, als auch die Konkurrenz analysieren. Nur auf diese Weise wird es dir gelingen, deinen lokalen Markt zu erkunden und die verschiedenen Merkmale, wie zum Beispiel Geschlecht, Alter, Lebensstil, Tendenzen und Kaufverhalten ausfindig zu machen. Angenommen deine Zielgruppe verliert an Kaufkraft, dann könnte es an der Zeit sein, neue und aufstrebende Gruppen zu erobern oder abzuwägen, ob du erschwinglichere Produkte anbieten solltest.

Ähnliches gilt für die Konkurrenz. Analysiere deine Mitbewerber (Produkte, Dienstleistungen, Preise, Versand, Kernbotschaften, Ergebnisse und Reputation), um festzustellen, was dein Unternehmen von den anderen unterscheidet oder an welchen Bereichen du in Zukunft arbeiten könntest, um dich von der Hauptkonkurrenz abzuheben.

Ein weiteres Schlüsselelement deines Unternehmens sind deine Kunden, sowohl aktuelle, als auch potentielle. Es ist empfehlenswert, Marketingprofile deiner Verbraucher und Zielgruppe zu erstellen. Solch ein Profil umfasst normalerweise Informationen über die Produkte und wann und wo der Kauf getätigt wird. Zusätzlich gibt das erstellte Profil Aufschluss über Eigenschaften der entsprechenden Personen und es hilft uns zu verstehen, welche Faktoren die Kaufentscheidung beeinflussen. Es ist wichtig, die Kunden nicht aus den Augen zu verlieren, denn wenn ihre Bedürfnisse nicht gedeckt werden, sehen sich anderweitig um.

Entwickle Strategien um deine Ziele zu erreichen

Wenn du deine Unternehmensziele, Marketingziele, deinen Markt, deine Zielgruppe und deine Konkurrenten kennst, dann steht dir nichts mehr im Wege, um Strategien zu entwickeln, die dir dazu verhelfen, Kunden zu gewinnen und zu halten. Wenn du dir beispielsweise als Sportbekleidungsgeschäft das Ziel gesetzt hast, den Verkauf deiner teuersten Luxusartikel zu steigern, und bereits weißt, dass diese besonders auf Frauen über 50 ansprechend wirken, dann ist es an der Zeit, Strategien zu entwickeln um die Kaufentscheidung dieser Zielgruppe zu fördern. Wenn wir davon ausgehen, dass Facebook das beliebteste soziale Netzwerk unter Frauen über 50 ist, solltest du als nächstes auf die entsprechende segmentierte Werbung setzten: Frauen über 50, die sich für Marken wie Prada, Luis Vuitton und Vivienne Westwood interessieren und beispielsweise gerne Yoga und Pilates ausüben. Zusätzlich sollten die Werbekampagnen angepasst werden, und zwar mit den entsprechenden Bildern und attraktiven und positiven Texten über Frauen in diesem Alter. Abschließend empfehlen wir drei Influencer aus dem Bereich Gesundheit und Aktivitäten für reife Frauen zu kontaktieren.

Testen und auswerten

Online Marketing macht es möglich, deine Ergebnisse zu messen und bestimmte Taktiken entsprechend anzupassen. Dank Web Analytics und weiterer Tools, kannst du ermitteln, ob deine Aktionen erfolgreich sind. Vielleicht stößt du auf ein Werbemittel, das Ablehnung hervorruft oder auf ein Produkt, das sich viel erfolgreicher als erwartet verkauft und einen sehr positiven ROI aufweist. Diese Informationen dienen, um Aktionen anzupassen, auf Erfolgen aufzubauen und nicht effektive Kampagnen zu verändern.

Es lohnt sich eine Marketingstrategie zu entwickeln, denn sie ist über mehrere Jahre hinweg für das Wichtigste in deinem Unternehmen von Nutzen: Deine Zielsetzung.